NW 6 Situationen und Glatzen

Jeder der die Durchführung einer Haarverpflanzung plant muss wissen, dass diese wie im Kapitel Eigenhaartransplantation erklärt lediglich eine Umverpflanzung der bestehenden Kopfhaare darstellt. Der haarbringende Kranz ist nur limitiert entnehmbar. Selbst wenn im positiven Fall bis gar 40-50 % der Haare im Haarkranz entnommen werden können, reicht dies bei grossen kahlen Flächen, wie beispielsweise bei NW 6 – Situationen häufig nicht aus, um diese komplett zu befüllen.

Bilder NW 6 Situationen

– Laut Noorwood-Skala

 

 

 

– Natura

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Voraussetzungen und Ziele

Bevor man sich voreilig bei solchen Haarsituationen zu einer OP entscheidet, sollte vorher unbedingt abklärt werden 1. wie viele Spenderhaare aus dem Haarkranz zu entnehmen sind und 2. ob mit den zu entnehmenden Spenderhaare überhaupt ein Resultat erzielt werden kann, welches den Patienten zufriedenstellt.

Jeder hat eine unterschiedliche Wahrnehmung und junge Menschen werden die erzielbaren Resultate vielleicht als unzureichend empfinden, während ältere Menschen Ihre Ziele deutlich niedriger definieren.

Wichtig ist einfach zu wissen, dass mit Haartransplantationen/Haarverpflanzungen sicher schöne Veränderungen zu erzielen sind, aber keine Haare mehr wie als Jugendlicher erreicht werden. Es handelt sich letztendlich um eine Ilussion von mehr Haaren wie tatsächlich auf dem Kopf vorhanden sind.

Ein Beispiel einer NW 6 Bepflanzung mit ca. 5344 Transplantaten. Der behandelnde Haaroperateur in diesem Fall der deutsche Arzt, Dr. Feriduni aus Belgien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein weiteres Beispiel eines spanischen FUE Haartransplanteur`s Dr. Lorenzo aus Spanien.
Hier wurden in zwei Sitzungen mit FUE ca. 5000 Transplantate/FU`s umgesetzt.

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt , , , , | Kommentare deaktiviert für NW 6 Situationen und Glatzen

Rekonstruktive Haarbehandlungen nach Verbrennungen und Unfällen

Bei einer herkömmlichen Eigenhaarverpflanzung werden Patienten behandelt, die Ihre Kopfhaare durch den erblich bedingten Haarausfall verloren haben.

Bei rekonstruktiven Haarbehandlungen ist der Grund des Haarverlustes ein ganz anderer.

Rekonstuktive Haarbehandlungen kommen in Frage, wenn Menschen beispielsweise durch Verbrennungen oder durch Unfälle einen Teil Ihrer Kopfhaare verloren haben.

Da die kahlen Gebiete dieses speziellen Haarverlustes oft eher untypisch sind und eventuell zusätzlich z.B. vernarbt und rötlich, fallen solche Gebiete den anderen Menschen oft schnell ins Auge und die Betroffen leiden daher psychologisch sehr.

Die rekonstruktive Haarbehandlung, oder auch rekonstruktive Haarchirurgie, kann für diese Patienten eine wichtige optische Veränderung bringen.

Allerdings stellen solche Arten der Haartransplantation besondere Herausforderungen für den Arzt dar und es bedarf hier zur erfolgreichen Behandlung viel Know-How und Erfahrung.

Wir stellen hier zwei Videos solcher rekonstruktiven Haarbehandlungen online.

1. Einen Patienten der seine Kopfhaare durch heisses Sonnenblumenöl verloren. Man sieht  im Video grosse verarbte Gebiete, wie ebenso den Verlust der Augenbrauen. Bis zur kompletten Rekonstruktion durchlief der Patient 3 Operationen. Im Schritt 1 trug der Patient einige Wochen einen Hautexpander – eingesetzt in der Kopfhaut – mit dem Ziel die Kopfhaut zu dehnen, um die Kopfhaut im Schritt 2 anschliessend zu reduzieren, mit dem weiteren Ziel die zu transplantierende Fläche möglichst zu verkleinern. Im Schritt 3 erhielt der Patient mit einer klassischen Streifenhaarverpflanzung 2884 Grafts und 200 Grafts zur Rekonstruktion der Augenbrauen.

2. Einen jungen Patienten der einige Kopfhaare durch einen Fondue-Unfall verlor. Der Patient erhielt in 2 Streifenhaarverpflanzungen insgesamt 3022 Grafts

Beide Eingriffe wurden durchgeführt von Dr. Bijan Feriduni in Hasselt.

Weitere Resultate dieses Arztes finden Sie hier unter Dr. Feriduni Resultate oder auf hairdocs.info und weitere Infos zur Klinik von Dr. Bijan Feriduni in diesem Video:

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt , , , , | 1 Kommentar

ZDF Magazin “Drehscheibe”

Am 21 August 2012 berichtete das ZDF im Mittagsmagazin “Drehscheibe” zum Thema Eigenhaartransplantation in der Türkei

(Zum ZDF Beitrag vom 21.08.12).

Im deutschsprachigen Raum ist eine Eigenhaartransplantation zumeist mit höheren Kosten/Preisen verbunden, denn in Deutschland, Österreich und der Schweiz fallen die Kosten für Angestellte und Personalwesen, Mieten und auch Versorgungskosten (Strom, Wasser etc.) vergleichsweise deutlich höher aus, als in der Türkei.

Patienten, die sich per Internet umschauen und informieren möchten, finden sehr viele Anbieter und „Billig-Discounter-Angebote“ aus der Türkei, welche ihre Leistungen  gravierend günstiger anbieten, es handelt sich nicht selten um mehrere Tausend Euro Unterschied zu vergleichbaren Angeboten aus z.B. Deutschland.

In der ZDF-Berichterstattung bei der Sendung *Drehscheibe” wurde unter anderem eine Operation in Antalya/Türkei gezeigt. Man konnte einige Szenen der Operation sehen, jedoch nicht das Resultat. Was letztlich und wesentlich zählt, ist das Endergebnis – leider konnten sich die Zuschauer davon keinen Eindruck verschaffen, weil sich erst in ca. 12 Monaten zeigen wird, ob das geplante Ziel auch erreicht werden konnte.

Mehrere Hundert Anbieter in der Türkei

Gerade für die Türkei sollte nicht versäumt werden, darauf hinzuweisen, dass es dort schon alleine für die „FUE-Methode“ mittlerweile Hunderte von Kliniken gibt. Man hat diesen Markt für sich entdeckt, man lockt die Kunden mittels sehr günstiger Preise. Die Angebote beinhalten oft „All-Inclusive Pakete“, der Kunde soll sich um nichts kümmern müssen, damit soll ein zusätzlicher Anreiz geschaffen werden. Dabei werden Haartransplantationen aber oft nur “unter anderem” ausgeführt, nicht etwa in Ausschließlichkeit.

Bei Eigenhaarverpflanzungen ist es unabdingbar und wichtig, dass das Qualitätsniveau hinsichtlich Erfahrungen, Seriosität, Hygiene und Resultats-Dokumentationen sehr hoch angesetzt ist und mittels Bildmaterial einwandfrei belegt werden kann. An der Stelle sei angemerkt: Wie bekannt wurde, soll es sich bei einigen Kliniken der „Billig-Angebote“ so verhalten, dass sogar die Operationen von Krankenschwestern ausgeführt werden und ein ausgebildeter Arzt währenddessen nicht einmal anwesend ist.

Um die Preise möglichst gering zu halten, werden die Operationen oft sehr  zügig durchgeführt, Entnahmezahlen (bei FUE) von 3000 Grafts oder gar mehr an einem Tag sind nicht selten. Zum Vergleich: Westeuropäische Kollegen verteilen solche großen Sitzungen meistens über mehrere Tage hinweg. Aufgrund der Schnelligkeit bei den OPs besteht somit die Gefahr, dass man der Qualitäts- und auch der Sorgfaltspflicht nicht ausreichend nachkommen kann.

Als weiterer Punkt gilt zu beachten und dringend vorher abzuklären: Wie verhält es sich, wenn nach 12 Monaten nicht das gewünschte Resultat erreicht worden ist? Gibt es einen Ansprechpartner im Reklamationsfall? Zeigt man sich kulant? Muss man für eine Begutachtung des Resultats noch einmal in die Türkei reisen? Wer ist bis hin zum Endergebnis Ansprechpartner und auch „greifbar“, falls es Komplikationen gibt? Infektionen kommen zwar selten vor, sind andererseits aber auch nicht zu 100 % auszuschließen. Im deutschsprachrigen Raum und in den angrenzenden Ländern sind die Ärzte verhältnismäßig zügig zu erreichen, aber erhält man auch bei allen Anbietern in der Türkei garantiert, zuverlässig und zeitnah eine Hilfestellung?

Hier kommen einige Punkte zusammen, welche vor einer dortigen Operation unbedingt gründlich recherchiert und bedacht werden sollten.

Werbung mit Zertifikaten

Ebenfalls ist darauf hinzuweisen, dass einige Institute mit Zertifikaten werben, welche sich zwar sehr gut lesen und professionelle Dienstleistungen erwarten lassen – jedoch haben viele Patienten nicht die Information, dass zum Erlangen solcher Zertifikate nicht die „Schönheit“ der Resultate überprüft und zertifiziert worden ist. Man sollte sich unbedingt zu den landeseigenen Voraussetzungen erkundigen, die in diesen Ländern zur Durchführung von Operationen und/oder Haaroperationen notwendig sind. Oftmals kann man feststellen, dass die Anforderungen und der hohe Standard von D/A/Ch und umliegenden Ländern in keinster Weise erreicht wird.

Hohe Qualität verlangt einen angemessenen Preis

Auch in der Türkei gibt es sicherlich seriöse Anbieter, die den westeuropäischen Haarchirurgen in nichts nachstehen – aber leider findet sich auch eine hohe Anzahl an unseriösen Anbietern. Stellt man die Angebote gegeneinander, so zeigt sich schnell, dass die seriösen Anbieter in der Türkei im Preisniveau deutlich höher angesiedelt sind, als die dortigen „Billig-Discount-Angebote“, obwohl beide Parteien ähnlich niedrige Nebenkosten und Verbrauchskosten haben. Zwar macht sich im Vergleich zu Westeuropa noch immer eine gewisse Preisdifferenz aus, aber man kann auch für die Türkei sagen: Fachlich qualifizierte Arbeit mit hohem Niveau verlangt auch einen angemessenen Preis.

So gut sich die preisgünstigen Angebote mit Rundum-Sorglos-Paket in der Türkei auch lesen, es geht um einen operativen Eingriff und um die eigene Gesundheit, daher sollte man den Fokus zuallererst auf fachliche Qualitäten legen. Wenn die nicht erwiesenermaßen gegeben sind, sollte man äußerste Vorsicht walten lassen und kein unnötiges Risiko eingehen.

Weiter zu Beispiel-Resultaten aus der Türkei, wie z.B. Doktor Erdogan Koray Istanbul/Türkei oder Doktor Özgür Ankara/Türkei.

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt , , , , , | Kommentare deaktiviert für ZDF Magazin “Drehscheibe”

Augenbrauentransplantation – Beispiel

Als Augenbrauen bezeichnet man die behaarten Streifen etwas über den Augen und den Augenhöhlen.

Neben der Wichtigkeit für die Schönheit dienen die Augenbrauen im ursprünglichen Sinn dem Schutz für die Augen z.B. Regen der sonst direkt in das Auge fliessen würde.

Mit Augenbrauen hängen auch Gesten zusammen, wie z.B. wenn die Augenbrauen bei bestimmten Situationen zusammengezogen werden.

Wichtigkeit der Augenbrauen für die Optik

Für die Augen sind schöne Augenbrauen wichtig. Denn die Augen bekommen mit den Augenbrauen einen ganz anderen Ausdruck.

Letztendlich schaut man dem Gegenüber nicht nur in die Augen, sondern nimmt auch alles rund um das Auge wahr und die Augenbrauen sind ein Teil davon.

Wir alle kennen sicher Situationen, in welchen uns unnatürliche Augenbrauen sofort ins Auge gesprungen sind.

Meist liegt dies jedoch an unerfahrenen Kosmetikerinnen, die versucht haben die Augenbrauen per Permanent- oder Conture-Make-Up möglichst natürlich nachzubilden, aber dabei ein Fehler unterlaufen ist.

Prominentes Beispiel Daniela Katzenberger

Prominentest Beispiel sicherlich Daniela Katzenberger, bei der die Kosmetikerin die Augenbrauen zu hoch tätowiert hat und somit ein unnatürlicher Effekt erzielt wurde. Mittlerweile hat Daniela Katzenberger jedoch scheinbar die Augenbrauen korrigiert und  gerade an diesem Beispiel wird klar, wie wichtig Augenbrauen für die Optik sind und wie schöne Augenbrauen einen Menschen verändern können. Ein Beispiel von Daniela Katzenberger  mit zu hohen und im Vergleich mit normalen Augenbrauen auf klatsch-trasch.de über die Augenbrauen Daniela Katzenberger.

Augenbrauentransplantation – Haartransplantation der Augenbrauen als Alternative zu Tätowierung der Augenbrauen

Was immer noch recht unbekannt ist, aber natürliche und auch dauerhafte Resultate verschafft, sind Haartransplantationen für die Augenbrauen, auch Augenbrauentransplantation genannt.

Der eigentliche Vorgang ist dabei ähnlich wie bei herkömmlichen Haartransplantationen und die neuen Augenbrauenhaare werden chirurgisch aus dem Hinterkopfbereich entnommen und dann über die Augen als Augenbrauen platziert.

Wichtig ist, dass der Haarchirurg ausschliesslich einzelne Haare verwendet – um ein möglichst natürliches Resultat zu erzielen und auf gar keinen Fall dicke Grafts mit 3 und 4 Haaren verwendet – und auch schon einige Augenbrauen transplantiert hat bzw. Erfahrung in der Rekonstruierung von Augenbrauen hat.

Zudem muss jedem der eine Augenbrauentransplantation durchführen lässt bewusst sein, dass man nach der Operation die Augenbrauen regelmässig schneiden muss.

In Folge ein Beispiel einer gelungenen Augenbrauentransplantation von Dr. Bijan Feriduni in Hasselt (weitere Haartransplantations-Resultate von Dr. Bijan Feriduni):

Patientin vor der Augenbrauentransplantation:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Patientin nach der Augenbrauentransplantation:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Patientin vor der Augenbrauentransplantation Nahaufnahme:

 

 

 

 

 

Patienten nach der Augenbrauentransplantation – Nahaufnahme:

 

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt , , , | Kommentare deaktiviert für Augenbrauentransplantation – Beispiel

Fragen und Antworten

Was versteht man unter Eigenhaartransplantation?

Als Haartransplantation wird die Umverteilung von Haaren bezeichnet. In der Regel spricht man dabei von einer Umverteilung der Haare aus dem Hinterkopf-Bereich auf den Vorderkopfbereich. Haartransplantation nutzt dabei Haare aus dem dominanten Gebiet (Donor-Gebiet), welche auf DHT – das beim genetischen Haarausfall eine grosse Rolle spielt – nicht empfindlich reagieren und auch nach der Umverteilung auf den Oberkopfbereich diese Unempfindlichkeit beibehalten und nicht mehr ausfallen.

Die Kunst bei Haartransplantationen liegt darin, dass die Resultate optisch nach möglichst viel Haaren aussehen und ästhetisch sind bzw. von keinem als Haartransplantation zu deuten/erkennen sind.

Wichtig dabei zu wissen, dass der Haarkranz nur eine bestimmte Menge an Spenderhaaren zum Entnehmen zur Verfügung hat. Es können maximal 40 – 50 % (wenn überhaupt und individuell was bei wem zu entnehmen ist) aus dem festen Spendergebiet entnommen und auf kahle Stellen umverteilt werden.

Wachsen die verpflanzte Haare für immer?

Wer keine Krankheit erleidet, oder einen krankhaften Haarausfall, der kann mit einem lebenslangen Wachstum der verpflanzten Haare rechnen. Anders verhält es sich jedoch, wenn der Haarchirurg nicht aus dem sichereren Gebiet der Donorzone (Donorbereich) entnommen hat (wie beispielsweise zu tief, oder zu hoch). Bei einem erfahrenen Haarchirurgen sollte jedoch davon ausgegegangen werden, dass er im sicheren Donor-Bereich entnimmt und somit die verpflanzten Haare ein Leben lang wachsen.

Der Grund warum die verpflanzten Haare dauerhaft Wachsen liegt daran, dass die Haare die aus dem festen Haarkranz entnommen werden den genetischen Code besitzen niemals auszufallen, sprich diese Haarfollikel gegenüber dem DHT – ein Unterhormon des Testosterons Dihydrotestosteron, was laut Forschern beim genetischen Haarausfall eine grosse Rolle spielt – unempfindlich sind und diese Haare ein Leben lang wachsen, also auch dann, wenn auf ein anderes Gebiet umverpflanzt wird.

Werde ich wieder Haare haben wie in Teenager-Zeiten?

Nein. Auch im Jahre 2012 sind Haartransplantationen immer noch keine Haarvermehrung und man muss wissen, dass Haare lediglich umverteilt werden. Deswegen sprich man auch oft von einer Haarumverteilung. Die Haaranzahl insgesamt auf dem Kopf steigt also nicht an!

Insgesamt sind etwa höchstens 40 – 50 % der Spenderhaare entnehmbar und umzuverteilen. Mehr hätte zur Folge, dass der Haarkranz unschön verbleibt, was ebenso nicht gut aussehen würde. Mit 40 – 50 % Entnahme und Verpflanzung auf ein grosses kahles Gebiet lassen sich keine Wunder erzielen und nicht Haare wie ein Teeny.

Jeder der sich eine Eigenhaartransplantation durchführen lässt muss wissen, dass er Abstriche machen muss. Im Besten Fall wird eine Illussion von deutlich mehr Haaren erreicht wie tatsächlich auf dem Kopf vorhanden sind. Gute Haarchirurgen erzielen solche guten Illussionen durch geschickte und taktisch cleffere Umverteilung. Es wird nicht alles mit der gleichen Dichte bepflanzt, sondern Bereiche die für eine gute Optik für wichig erscheinen, wie in etwa die Haarlinie oder das 1/3 des Kopfes werden von der Dichte bevorteilt und andere Gebiete von der Dichte benachteiligt, wie z.B. die Tonsur, welche bei Rekonstruktion von NW 6 Fällen, sprich Vollglatz-Situationen sogar häufig nicht mehr bepflanzt werden kann.

Insgesamt klingt dies ernüchternd, wobei dennoch gute Resultate möglich sind. Auch wenn nicht mehr das Haarbild eines Brad Pitt erzielt werden kann, sind dennoch 90-95 % der Patienten die eine Haartransplantation durchführen lassen zufrieden.

Kann bei jedem eine Haarverpflanzung durchgeführt werden?

Nein. Haarverpflanzungen können nur bei Patienten durchgeführt werden, die unter erblich bedingtem Haarverlust leiden. Für Patienten bei denen krankhafter Haarausfall festgestellt wurde, steht Haartransplantation nicht zur Verfügung. Zudem muss der Haarkranz gut erhalten sein.

Ist Haarverpflanzung mit Schmerzen verbunden?

Nein. Die komplette Haarverpflanzung findet unter örtlicher Betäubung statt. Dies heisst, dass die Gebiete die behandelt werden vorher mit möglicher Sorgfältigkeit so sanft betäubt werden, dass in der Regel keine grosse Schmerzen entstehen. Einen kleinen Picks zum Beginn der Betäubung kann jedoch nicht vermieden werden. Wie ebenso nicht, dass am gleichen Tag nach der Behandlung bzw. in der Nacht nach der OP leichte Schmerzen entstehen. Aber Schmerzen, die in der Regel gut mit ganz normalen Schmerzmitteln wie beispielsweise Paracetamol in den Griff zu bekommen sind.

Was sollte vor einer Eigenhaartransplantation beachtetet werden?

  •  einige Tage vor der Haartransplantation keinen Alkohol trinken
  •  am Tag der Eigenhaartransplantation möglichst keinen Kaffee trinken
  •  eine Woche vor der OP keine Vitamintabletten einnehmen. Speziell Vitamintabletten die Vitamin E oder B beeinhalten
  • zur Operation Kleider mitbringen die gut über den Kopf gezogen werden können, wie Hemden, Polo-Shirts
  • mindestens bis 10 Tage vor der Operation kein Aspirin zu sich nehmen. Dies gilt ebenso für andere blutverdünnende Medikamente.
  • Medikamente die regelmässig eingenommen werden bitte dem Haarchirurgen vor der Operation mitteilen
  • Tinkturen mit Minoxidil sollten bis eine Woche vor der Operation nicht angewendet werden

Wie verhält es sich nach der Haarverpflanzung?

2-3 Tage nach der Haarverpflanzung kann im Einsetzungs-Gebiet eine Schwellung im Gesicht entstehen. In der Regel verschwindet diese Schwellung innerhalb einer Woche, wobei es in Ausnahmefällen eventuell einige Wochen bis zur kompletten Rückbildung dauern kann.

Sportliche Betätigung und alle körperlichen Tätigkeiten die Schwitzen verursachen, wie auch Arbeiten in Staub, sollten 2/3 Wochen vermieden werden.

Sonneneinstrahlung (Sonnenbank), schwimmen (in Chlor, nicht in Salzwasser), Sauna-Besuche, sollten für mindestens 4 Wochen vermieden werden.

Toupet-Träger sollten für einige Wochen auf das Tragen Ihres Toupets verzichten.

Was ist der weitere Verlauf nach einer Eigenhaartransplantation?

Die auftretende Schwellung im Gesicht bildet sich in der Regel innerhalb einer Woche zurück, wobei es in Ausnahmefällen bis einige Wochen zur kompletten Rückbildung benötigen kann (sehr selten).

Im Transplantationsgebiet entsteht nach der Haarverpflanzung ein Wundschorf. Dieser löst sich nach ca 10 Tagen von alleine.

In dieser Zeit nehmen sich die meisten Patienten Urlaub, damit der Wundschorf nicht von anderen gesehen werden kann. In der Regel reichen 14 Tage Urlaub aus.

Allerdings kann das Transplantationsgebiet nach der Haarverpflanzung – je nach Hauttyp – für einige Zeit rötlich sein und in Ausnahmefällen gar einige Wochen anhalten (jedoch selten – bei sehr empfindlichen Hauttypen).

Die Rötungen können mit speziellen Make-Up`s in Hautfarbe verdeckt werden.
Wer eine FUT hat durchführen lassen (Streifenhaartransplantation), sollte die Klammern/Fäden nach ca. 14 Tagen entfernt bekommen. Dies kann ggf. auch durch einen Hautarzt vorgenommen werden.

Zwei – sechs Wochen nach der Haartransplantation fallen in der Regel alle neu eingesetzten Haare wieder aus, aufgrund des vorübergehenden Sauerstoffmangels während der Haartransplantation, durch welchen die transplantierten Haare erst mal in die Ruhephase fallen.

Nach drei – fünf Monaten nach der Haarverpflanzung beginnen in der Regel die ersten Haaren zu wachsen. Bis dahin kann die Haarsituation im Empfangsgebiet (wenn z.B. in bestehendes Haar verdichtet wird), oder im Donor-Gebiet (FUE wie FUT) die Haarsituation eventuell erst mal schlechter sein wie vor der Operation (sogenannter Shock-Fall-Out).

Das startende Wachstum beginnt langsam und unregelmässig bzw. kann von Stelle zu Stelle unterschiedlich sein und ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

In Zeiten des vermehrten Wachstumsbeginns können vereinzelt kleine Pickel entstehen.

Von Monat sechs bis zehn werden Monat für Monat neue Haare wachsen und in der Regel ist der Haarzustand bereits deutlich besser wie vor der Operation.

Im Monat 10 und 11 wachsen weitere Haare und nach 12 Monaten sprich man vom Endresultat.

Allerdings muss erwähnt werden, dass auch nach 12 Monaten häufig noch Verbesserungen erzielt werden. In einigen Fällen wachsen auch noch zwischen Monat 12 – 15 neue Haare. Zudem wachsen die transplantierte Haare häufig erst mal etwas dünner und bis die komplette Haardicke erreicht ist, dauert es häufig weitere Monate. Daher kommt es oft auch bis 18 Monate nach der Operation noch zu optischen Verbesserungen.  Weiter haben nach 12 Monaten häufig die Transplantate/neuen Haare noch nicht die gleiche Haarlänge erreicht und es Bedarf weitere Monate bis alle Haare komplett eine Länge haben.

Bis das echte Endresultat erzielt ist kann es demnach deutlich länger als 12 Monate dauern und ist Geduld gefragt.

Das Warten lohnt sich jedoch, da die neuen Haare – wenn keine Krankheit eintritt und wenn der Arzt im sicheren Donor-Gebiet entnommen hat (von was bei einem erfahrenen Haarchirurgen auszugehen ist) – ein Leben lang wachsen und die neuen Haaren ganz normal getragen und behandelt werden können.

Mehr Infos bezüglich Haartransplantation: https://www.hairforlife.at/haartransplantation)

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt , , , | Kommentare deaktiviert für Fragen und Antworten